Freitag, 8. April 2016

Jeversches Wochenblatt: Testkäufe: Drei Geschäfte in Schortens verkaufen Alkohol an Minderjährigen: Achtmal scheitert der 15-Jährige an den Verkäufern


Achtmal scheiterte ein 15-jähriger Testkäufer am Dienstag, als er Bier, Mixgetränke oder Likör in Geschäften in Schortens erstehen wollte. Dreimal gingen die Flaschen allerdings doch über den Tresen. In zwei Fällen hatten die Verkäufer gar nicht nach dem Ausweis gefragt, in einem Fall wurde zwar der Ausweis vorgezeigt, man hatte sich dann aber bei der Alterskontrolle verrechnet.

Die Organisatoren der Testkäufe - die Polizei, die Stadt und das Jugendamt des Landkreises Friesland - schätzen diese Quote als grundsätzlich positiv ein. Verkaufsstellen, die bei Testkäufen negativ auffallen, werden auch wiederholt getestet.

Offensichtlich spricht sich dieser Umstand unter den Geschäften herum, der Jugendschutz wird präsenter. Dennoch kann man noch nicht von einer Trendwende sprechen - Polizei, Jugendamt und Kommunen sind sich einig, auch weiterhin zur Prävention des Alkoholmissbrauchs Jugendlicher Testkäufe einzusetzen, um Inhaber und Verkäufer zu sensibilisieren.


Fazit: Kein System ist perfekt.