Wann ist jemand abhängig?

Von einer Alkoholabhängigkeit spricht man, wenn mindestens drei der folgenden Punkte für das letzte Jahr zutreffen:


  • Es besteht ein starker Wunsch, ein Verlangen, Aljohol zu trinken.
  • Die Kontrolle, wie viel und wie lange man Alkohol trinkt, lässt nach.
  • Es treten Entzugssymptome auf, wenn man keinen oder weniger Alkohol trinkt.
  • Es wird mehr getrunken als früher, um dieselbe Wirkung zu erzielen.
  • Andere Interessen werden zugunsten des Alkoholkonsums vernachlässigt.
  • Trotz eindeutig schädlicher Folgen wird weiterhin Alkohol getrunken.
Quellen: Diagnosesysteme ICD-10 und DSM-IV

Quelle: Alkohol? Weniger ist besser, Broschüre der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V.