Sonntag, 6. März 2016

wochenblatt.de: Mit 2,3 Promille Alkohol mit dem Rad gestürzt

Am frühen Samstagabend, 5. März, stürzte ein 39-jähriger Echinger ohne Fremdbeteiligung mit seinem Fahrrad auf der Günzenhauser Straße.
Hierbei wurde er leicht verletzt. Ein unbeteiligter Zeuge informierte Polizei und Rettungsdienst. Vor Ort konnte beim Sturzopfer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,3 Promille, weshalb im weiteren Verlauf eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Dem Fahrradfahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.


Fazit: Vom Fahhrad stürzt man selten - betrunken öfters.


Link zur Meldung