Freitag, 22. April 2016

Westdeutsche Allgemeine Zeitung: Boom beim Biermix ohne Alkohol

Alkoholfreie Biere werden in Deutschland immer beliebter. Das teilt der Deutsche Brauer-Bund mit. Demnach nahm der Absatz der Biergetränke ohne Alkohol im Jahr 2015 erneut zu: um vier Prozent auf 5,24 Millionen Hektoliter.

Damit stieg der Anteil der Alkoholfreien an der Gesamtbierproduktion leicht von 5,4 Prozent im Jahr 2014 auf 5,6 Prozent. Zusätzlich stellten die deutschen Brauerein laut Brauer-Bund 1,2 Millionen Hektoliter Malzgetränke her.

„Mittlerweile“, so der Brauer-Bund, „ist jeder 15. Liter Bier, der in Deutschland hergestellt wird, alkoholfrei.“ Dabei liegen, auf die Sorten geschaut, alkoholfreies Pils und alkoholfreies Weizenbier in der Gunst der Verbraucher vorne.

Einen „regelrechten Boom“ habe es bei alkoholfreien Bier-Mix-Getränken, wie etwa Radler, gegeben: Deren Absatz sei um 30 Prozent gestiegen – ein Trend, den der Brauer-Bund unterstützt. Alkoholfreies sei „längst kein Autofahrer-Bier mehr“, sondern habe sich zu einem „Lifestyle-Getränk“ entwickelt. Die oftmals isotonischen Getränke seien zudem geeignet, den Verlust von Flüssigkeiten und Mineralien, etwa bei heißem Wetter oder beim Sport, auszugleichen.




Fazit: Die Generation Y setzt einen Trend.